Unser Ziel

Reduzierung von Umweltbelastungen

Dieses Ziel verfolgen wir mit Blick auf unsere Kunden und die Öffentlichkeit, aber vor allem auf unsere Mitarbeiter. Konkret heißt das:

Erfassung und Bilanzierung des Verbrauches von Energie und Wasser
Erfassung und Bilanzierung der Abfallentsorgung
Findung von Alternativen zum Einsatz gefährlicher Stoffe
Reduzierung von Luft, Lärm- und Abwasserbelastung
Maßnahmen zur Risikoreduzierung (ungewollte Umweltbelastung, Katastrophenschutz, Brandschutz)
Auswahl von Partnern mit gleicher Philosophie

Diesen Umweltaspekten fühlen sich alle Mitarbeiter verpflichtet und richten ihre tägliche Arbeit danach aus. Als Unternehmen verwirklichen wir die Umsetzung umweltpolitischer Ziele nach dem Umweltmanagement-System in Anlehnung an die DIN EN ISO 14001.

Nachhaltigkeit und Umwelt

Das haben wir bisher erreicht

2001

Neue Thermopen-Verglasung Halle 1: Heizölreduktion 15 %

2003

Excel-Kalkulationsmodul für Angebote und Anfragen per E-Mail: weniger Toner- und Papiereinsatz

2004

Neuer Heizungs-Brennwertkessel: Heizölersparnis 30 %

2005

Neue Beleuchtungstechnik Halle 1: 30 % höhere Beleuchtungsstärke bei einer Reduzierung des Stromverbrauches um 30 %

2005

Kühlnebelabsaugeinheiten an allen zerspanenden Maschinen: Reduzierung der Luftbelastung um bis zu 95 %

2006

Lamellenwand im Wareneingang Halle 2: Wärme dringt in die Halle

2007

PDF-Modul im B2-PPS-System: Reduktion des Papier- und Tonerbedarfes bei Anfragen, Bestellungen und Rechnungen

2007

Einführung umweltverträglicherer wassermischbarer Kühlschmiermittel

2008

Ventilator Halle 2: maximaler Luftaustausch (10 x pro Stunde)

2009

Neue Heizungssteuerung: Heizölersparnis 15 %

2010

Dach-Dämmung Halle 1 mit Sandwichelementen und Entsorgung des Asbestdaches

2011

Ein neuer Server mit VM-Ware ersetzt drei einzelne Server durch einen großen. Ergebnis: 8.600 kW Stromersparnis im Jahr.

2014

Eine Beleuchtungserweiterung in der Zerspanung, von einflammig auf doppelflammig, führte zu 20 % Ersparnis

2015

Die Umstellung auf 2-seitigen Ausdruck auf unseren zentralen Drucksystemen bringt eine Papierersparnis von > 30 %

2015

Der Tausch von Neonröhren in Halle 2 durch LED-Technik bringt 60 % Energieersparnis.

2016

Der Tausch des CO2 Lasers gegen einen Fiberlaser spart mehr als 15.000 € Strom im Jahr.

2017

Videokonferenzsystem eingeführt, um Benzin zu sparen.

2018

Einführung Dokumentenmanagementsystem bringt mindestens 20% weniger bedrucktes Papier. Alle eingehenden Faxe wurden auf eine E-Mail umgeleitet.

2019

Einführung eines Kühlschmiermittelreinigungsgerätes, um die Standzeiten zu verdoppeln.

2020

Eine Trinkwasseraufbereitungsanlage führt zu gereinigtem, gekühltem und mit Sprudel versehenem Leitungswasser.

2021

Eine Stromspareinheit führt zu 10% weniger Stromverbrauch, z.B. über die gleichmäßigere Auslastung der 3 Phasen.

2022

Eine Photovoltaik-Anlage auf dem Hallendach soll die Stromspitzen abfangen und somit auch viel CO2 einsparen.

Auch in Zukunft liegt uns die Reduzierung der Umweltbelastungen sehr am Herzen.

Testbild

Dipl.-Ing.
Hermann Strathmann jr.

Management

Rufen Sie mich an

Gerne beantworte ich
Ihre Fragen persönlich.

+49 5101 9284-13