"Aufgrund der hohen Anforderungen unserer Kund*innen, was Liefertreue und Qualität angeht, war es notwendig, unseren Fertigungsprozess zu verbessern. Die sich ständig ändernden Liefertermine oder Fertigungsmengen ließen sich nicht mehr in Papierform abbilden. Kaum waren die Fertigungspapiere gedruckt, mussten sie schon wieder eingesammelt und geändert werden.

Ziel war es darum, den gesamten Fertigungsprozess zu digitalisieren und papierlos zu gestalten. Mit der von deepIng aus Hannover programmierten Software konnten wir den kompletten Ablauf neu gestalten: Alle Mitarbeiter*innen wurden mit Tablets ausgestattet, auf denen sie sich persönlich einloggen können. Dort sind alle aktuellen Zeichnungen, Arbeitsgänge, Materialien mit Lagerort und aktueller Menge, Prüfpläne und Werkszeugnisse abrufbar.

Außerdem können Informationen zu jedem Arbeitsgang wie z. B. Programmname, Maschineneinstellungen, Werkzeugaufbauten u. v. m. gespeichert und Fotos oder Videos hinterlegt werden – das spart Zeit für ähnliche, künftige Projekte.

Das Auswählen einer Maschine gelingt mit der Tablet-Kamera jetzt unkompliziert über das Einlesen eines Strichcodes, der an jede Maschine angebracht ist. Auch über den Materialfluss bzw. an der Maschine vorhandene Materialien kann in den Auftrag eingestiegen werden.

Um Abläufe, Reihenfolgen und das Zusammenlegen von Aufträgen zu prüfen, planen und umzusetzen, arbeitet die Software mit moderner KI-Technologie. Durch die neuen Abläufe erwarten wir uns deutlich mehr Flexibilität, eine Reduzierung der Rüstzeiten und eine Optimierung der Lieferzeiten.

Es freut mich sehr, dass unsere Investition in die Zukunft jetzt mit dem German Business Award ausgezeichnet wurde“, sagt Strathmann.

Zurück zu den Meldungen

Testbild

Dipl.-Ing.
Hermann Strathmann

Management

Rufen Sie mich an

Gerne beantworte ich
Ihre Fragen persönlich.

+49 5101 9284-13